20.10.2017

Mieterinitiative Medinghoven: Verbraucherzentrale gibt Tipps zum Energiesparen

Herr Herpertz erklärt die Zussammensetzung einer Heizkostenabrechnung
Jede Minute Duschen mit einem Durchlauferhitzer kostet etwa 10 Cent Strom, eine volle Badewanne bereits 1 Euro. So summieren sich die Stromkosten einer Familie mit der Zeit schnell zu hohen Beträgen und belasten das monatliche Budget erheblich.

Anhand dieser und weiterer Beispiele zeigte Stephan Herpertz,  Energie-Experte der Verbraucherzentrale Bonn, den Teilnehmern der Informationsveranstaltung anschaulich auf, wo Verbrauchsfallen für Strom zu finden sind. Er gab gleichzeitig praktische Tipps, welche Einsparpotentiale fast in jedem Haushalt vorhanden sind. Wenn man z.B. darauf vezichtet, unter laufendem, heißen Wasser das Geschirr zu spülen oder Wäsche bei möglichst niedrigen Temperaturen wäscht, machen sich diese Umstellungen schnell in der Verbrauchsabrechnung bemerkbar. Auch bei den Heizkosten kann mit ein bißchen Hintergrundwissen spürbar Energie und damit Geld gespart werden.


Eingeladen zu der kostenlosen Informationsveranstaltung im Stadtteilbüro Medinghoven hatte die Mieterinitiative Medinghoven.

Informationen zu allen Beratungsangeboten der Verbraucherzentrale Bonn finden Sie hier.
(Foto: Stadtteilbüro)

12.10.2017

WDR Lokalzeit zu Gast in der OGS Medinghoven

Bericht der WDR-Lokalzeit Bonn über die OGS Medinghoven
Die WDR-Lokalzeit Bonn hat mit einem Kamerateam die Offene Ganztagssschule (OGS) Medinghoven besucht. Herausgekommen ist ein anschaulicher und interessanter Beitrag mit Einblicken in den Alltag und die Aufgaben der OGS. Er zeigt auch, wie wichtig die Arbeit der Pädagoginnen und Pädagogen dort für viele Kinder ist, insbesondere wenn ihre Familien durch besondere Lebenssituationen und finanzielle Armut belastet sind.

Den Beitrag können Sie in der Mediathek des WDR abrufen und anschauen: Link zum Video

Informationen zu der OGS Medinghoven finden sie hier, zu allen Offenen Ganztagsschulen in der Trägerschaft des Diakonischen Werkes in Bonn hier.

(Foto: Screenshot der WDR-Mediathek, www1.wdr.de/mediathek/)

11.10.2017

Deutschkurs-Exkursion zum Malteser-Krankenhaus


Exkursion zum Malteser-Krankenhaus / Medinghoven
Der Deutschkurs "Erste Schritte" im Stadtteilbüro Medinghoven richtet sich an Frauen, die noch kein oder nur ganz wenig Deutsch sprechen können und (noch) nicht an Integrationskursen teilnehmen können.

Anders als in vielen herkömmlichen Deutschkursen führt die Dozentin, Frau Zitouni, die Teilnehmerinnen sehr spielerisch und praktisch an die deutsche Sprache heran. Für das Thema "Gesundheit und Krankenhaus" hat sie deshalb eine Exkursion in das Malteser-Krankenhaus Bonn-Medinghoven organisiert.

Hier nahm sich Frau Krause vom Sozialen Dienst des Krankenhauses viel Zeit für die Gruppe , um alle wichtigen Begriffe und Abläufe in einem Krankenhaus zu erklären. Dabei gelang es ihr, die komplizierten deutschen Regelungen in möglichst einfache Sprache zu übersetzen und sie damit auch für Sprachanfänger verständlich zu machen. Frau Krause erklärte zum Beispiel den Unterschied zwischen der Notfallaufnahme eines Krankenhaus und dem hausärztlichen Notdienst, die beide im Malteser-Krankenhaus beheimatet sind (siehe Foto unten).

Wohin im Notfall: Notfallaufnahme oder hausärztlicher Notdienst?
Nach einem kleinen Rundgang hatte die Teilnehmerinnen im "Wohnzimmer" der Palliativstation die Möglichkeit, Fragen zu stellen und von ihren bisherigen eigenen Erlebnissen im Krankenhaus oder bei Ärzten zu berichten.
Gelegenheit zu Fragen und Austausch

Die Exkursion hat den Teilnehmerinnen interessante Einblicke in den Betrieb eines Krankenhauses gewährt. Ganz nebenbei hat der Ausflug Teilnehmerinnen allen Teilnehmerinen auch viel Spaß gemacht und die Gruppe weiter zusammengeschweißt.


Das Projekt "Erste-Schritte - Deutschkurs für Frauen" wird unterstützt vom Bonner Spendenparlament.

(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

27.09.2017

Beschwerde von Eltern über volle Schulbusse

Viele Schüler aus Medinghoven sind morgens auf den Bus angewiesen, um ihre Schulen zu erreichen, zum Beispiel das Gymnasium, die Haupt- oder Realschule auf dem Brüser Berg. Doch scheinen die Busse aktuell so überfüllt zu sein, dass es für manche Kinder schwierig ist, pünktlich zum Unterrichtsbeginn in der Schule anzukommen.

Engagierte Eltern, auch aus Medinghoven, haben sich jetzt mit diesem Problem an die Stadtverwaltung gewandt. Den ausführlichen Bericht des General-Anzeiger Bonn finden Sie hier.

(Grafik: Screenshot der Internetseite general-anzeiger-bonn.de)

Medinhgovener Grundschüler trainieren mit Telekom Baskets


Grundschüler der GGS Medinghoven haben zusammen mit Profis der Telekom-Baskets trainiert. Die Aktion fand im  Rahmen der "Grundschul-Challenge" der Deutschen Telekom statt.

Einen ausführlichen Bericht darüber finden Sie hier.





(Grafik: https://pixabay.com/)

26.09.2017

Mieterfest der LEG

Spielezirkus, Streichelzoo und Kaffee für die Erwachsenen - mit diesen Attraktionen hat die LEG wie auch in den vergangenen Jahren i in Medinghoven am 22. September wieder ein gut besuchtes Mieterfest ausgerichtet. Besonders die Kinder des Stadtteils haben die Angebote gerne wahrgenommen.

Die LEG Wohnen NRW ist der größte Vermieter in Medinghoven und besitzt zahlreiche der prägenden Geschossbauten im Zentrum des Stadtteils.


14.09.2017

Ab September: Schuldnerberatung vor Ort - im Stadtteilbüro Medinghoven

Schulden und Sorgen um das Geld machen das Leben oft richtig schwer: Wenn immer häufiger Mahnungen im Briefkasten liegen, wenn das Konto gepfändet ist, wenn man so viele Raten bezahlen muss, dass das übrige Geld nicht mehr zum Leben reicht - dann ist es höchste Zeit, sich professionelle Hilfe zu suchen.

Damit der erste Schritt in die Beratung leichter fällt, bietet die Zentrale Schuldnerberatung von Diakonie und Caritas ab September eine monatliche Sprechstunde direkt im Stadtteil an: Die Schuldenberaterin, Frau Ruth Hanke-Jansen, kommt hierzu monatlich ins Stadtteilbüro Medinghoven und berät Hilfesuchende darüber, welche Wege es aus der Überschuldung gibt. Die Beratung ist für Sie kostenlos und vertraulich. 

Vereinbaren Sie bei Bedarf einfach telefonisch einen ersten Termin bei der Schuldnerberatung unter Tel. (0228) 96 96 60.


Weitere Informationen erhalten Sie auch in der Sozialaberatung des Stadtteilbüros bei Herrn Jansen (Tel. 0228-24 28 96 6) und Frau Dieck (Tel. 0228 - 24 28 96 4).

12.09.2017

Wiedereröffnung der Kinderkleiderstube

Das neue Team der Kinderkleiderstube: Ulrike Heimsath, Ursula Tubbesing, Elfriede Szymczak, Frauke Klöser und Balantina Sido (v.l.)

Die Kinderkleiderstube in der Nachbarschaftswohnung "B7" ist wieder geöffnet! Mit einem kleinen Festakt hat das neue Team der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Hardtberg (OeFH) am 6. September den Betrieb der Kleiderstube nach den Sommerferien übernommen.

Die Regale sind bereits mit neuen Kleiderspenden aufgefüllt. Interessierte Eltern können dort wie gewohnt mittwochs zwischen 9.30 Uhr und 11 Uhr nach gebrauchten, aber gut erhaltenen Kleidungsstücken für ihre Kinder stöbern. Die Kleidung wir kostenlos abgegeben.

Wer mag, ist zu den Öffnungszeiten auch herzlich zu einer Tasse Kaffee und einem Gespräch eingeladen. Migranten können hier nebenbei auch ihre Deutschkenntnisse praktisch üben und erweitern. Das Team sucht außerdem noch ehrenamtliche Helfer/innen aus dem Stadtteil zur Unterstützung.


Der Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Bonn und Region, Herr Hamacher, begrüßt die zahlreich erschienenen Gäste.
Die Pfarrerin der Johanniskirchengemeinde Duisdorf, Frau Gruß (Mitte links), weist auf den Aspekt der Nachhaltigkeit hin.


Frau Westphal von der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Hardtberg berichtet von der Arbeit der OeFH.

Frau Tubbesing begrüßt die Gäste im Namen des neuen Kinderkleiderstuben-Teams.
(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

Alle Informationen zur Kinderkleiderstube auf dem neuen Handzettel:
(zum Vergrößern bitte anklicken)




18.07.2017

"Aktion Weitergeben" auf Internetseite der Bundesregierung

Screenshot der Seite www.bundesregierung.de
Die "Aktion Weitergeben" ist ein gemeinsames Projekt des Stadtteilbüros Medinghoven (Diakonie) mit dem Joki-Familienhaus in Duisdorf. In den letzten Jahren sind durch die Aktion zahlreiche gebrauchte Möbel, Geräte und Spielsachen kostenlos an Interessenten mit geringen Einkommen vermittelt worden.

Auf der Webseite der Bundesregierung ist nun ein lesenswerter Bericht über das Projekt erschienen, der es auch als ein Beispiel für Nachhaltigkeit betrachtet. Zu dem Artikel gelangen sie hier.

(Foto: Screenshot der Internetseite www.bundesregierung.de)

11.07.2017

Ausflug in die Bücherei nach Duisdorf


Die Teilnehmerinnen des Deutschkurses für Frauen im Stadtteilbüro Medinghoven haben einen gemeinsamen Ausflug in die Öffentliche Bücherei St. Rochus in Duisdorf unternommen, um sich über das Medienangebot dort zu informieren.

Als Vorbereitung auf die Exkursion hatte die Kursleiterin, Frau Zitouni, mit den Frauen erst einmal die gängigen Begriffe aus dem Büchereialltag eingeübt.

Vokabeln zur Vorbereitung auf den Büchereibesuch
In der Bücherei wurden die Teilnehmerinnen dann von der Mitarbeiterin, Frau Pielhan, kompetent durch die verschiedenen Abteilungen der Bibliothek geführt.

Frau Pielhan, Mitarbeiter der Bücherei, stellt den Teilnehmerinnen das Angebot vor.
Frau Pielhan zeigte den Teilnehmerinnen zum Beispiel die umfangreiche Kinderbuchabteilung und erklärte, dass sich gerade Kinder- und Bilderbücher sehr gut eignen, um die deutsche Sprache zu erlernen - sei es im Eigenstudium oder auch zusammen mit den Kindern. Hörbücher und Hörspiele können dabei helfen, Verständnis und Aussprache des gesprochenen Wortes zu verbessern.

In der Bücherei können auch zahlreiche Brettspiele entliehen werden. Deren Anleitung muss man inzwischen nicht mehr unbedingt lesen - viele Anleitungen kann man sich bereits auf Youtube im Internet anschauen, so dass sie auch für absolute Sprachanfänger geeignet sind. Anregungen für Ausflüge in die Umgebung von Bonn - z.B. in den Sommerferien - erhielten die Teilnehmerinnen in der Reisebuchabteilung.
Frau Zitouni hat ein Bilderbuch zum Thema Gesundheit gefunden, passend zum näcshten Ausflug: dieser soll ins Malteser-Krankenhaus führen

Die Teilnehmerinnen haben bei dem Besuch viele interessante Einblicke und Ideen gewonnen, um ihre Deutschkenntnisse weiter zu verbessern. Außerdem kann die Bücherei für sie in Zukunft auch als Treffpunkt dazu beitragen, neue Kontakte im Stadtbezirk zu knüpfen.

Für die Vorstellung der Angebote sei an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich Frau Pielhan gedankt! Das Angebot der Bücherei und ihre Öffnungszeiten können im auf der Homepage der Bücherei angeschaut werden.

(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

06.07.2017

Zweites Sommerfest der Mieterinitiative Medinghoven

Auch das zweite Sommerfest der Mieterinitiative hat wieder zahlreiche Einwohner des Stadtteils aus ihren Wohnungen gelockt. Mehr als hundert Besucher kamen am 30. Juni in den Innenhof eines Wohnblocks im Europaring, um gemeinsam einen schönen Sommernachmittag zu verbringen und sich auszutauschen. Das Internationalen Buffet bot neben vorbereiteten Obstbechern der Mieterinitiative zahlreiche Essensspenden der Nachbarschaft: Ob deutscher Kuchen, srilankisches Curry oder orientalische Pizaa - eine Vielfalt von Gerichten, in denen sich die die ca. 100 unterschiedlichen Herkunftsländer der Stadteilbewohner widerspiegeln. Wie auch beim ersten Mieterfest waren alle Speisen und Getränke für die Besucher kostenlos.

Bei den Kindern war das Kinderschminken groß angesagt: in Schlangen warteten die Kandidatinnen und Kandidaten geduldig darauf, ihre Gesichter verwandeln zu lassen, zum Beispiel in Schmetterlinge, Katzen oder auch Spidermen. Bei verschiedenen Wettspielen gab es für die Kinder kleine Preise zu gewinnen, die von den beiden großen Wohnungsgesellschaften in Medinghoven gestiftet worden waren.

Die Mieterinitiative bedankt sich bei der Vonovia, der LEG und den privaten Spendern für die finanzielle Unterstützung sowie Sach- und Essensspenden!

75 Obstbecher - alle liebe- und mühevoll von Frau Sbouy und Frau Petervari frisch zubereitet!
Großer Ansturm am Internationalen Buffet

Herr Pusch, Herr Habte und Herr Bonnmann von der Wohnungsgesellschaft Vonovia


Der Buffet-Stand

Mitglieder der Mieterinitiative im Gespräch mit der Stadtverordneten für Medinghoven, Frau Mayer (SPD)

Anstehen beim Kinderschminken


Eierlaufen - immer noch ein beliebter Klassiker
Ausgabe der Wettspiel-Preise
Das Sommfest-Team der Mieterinitiative 2017


Alle Fotos vom Sommerfest finden Sie hier.

(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

03.07.2017

Schüler gestalten Mosaik für die GGS Medinghoven




Schüler und Schülerinnen der Gemeinschaftsgrundschule Medinghoven haben unter Anleitung des Künstlers Guiseppe Marino eine graue Betonmauer am Schulparkplatz gestaltet:  Sie nutzten hierfür Fliesenscherben, die sie phantasievoll zu einem mehrere Meter breiten Mosaik mit dem Schriftzug "GGS Medinghoven" wieder zusammensetzten.

Die Initiative für diese Aktion ging von der Elternvertretung sowie dem Förderverein der Grundschule aus, die hierfür auch mit großem Engangement die erforderlichen Spenden einwerben konnte.

(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

03.05.2017

Mieterbund zu Gast bei der Mieterinitiative Medinghoven


Auf Einladung der Mieterinitiative Medinghoven hat Frau Wieloch vom Deutschen Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V. am 27. April interessierten Mietern aus dem Stadtteil Fragen zum Mietrecht beantwortet. Die Veranstaltung im Stadtteilbüro Medinghoven war gut besucht und es wurde lebhaft diskutiert. Im Mittelpunkt standen Fragen zu Themen wie Wohnungsmängeln, Mietminderungen, Heizkostenabrechnungen, Mieterhöhungen und Mahnungen des Vermieters.

Für eine Rechtsberatung und -vertretung durch den  Mieterbund im  Einzelfall ist eine Mitgliedschaft im Mieterbund erforderlich. Der Jahresbeitrag beträgt zurzeit 90 Euro. Weitere Informationen erhalten über den Mieterbund erhalten Sie hier.

(Foto: Stadtteilbüro Medinghoven)

11.10.2016

OGS Medinghoven: Tag der offenen Tür am 29.10.16

Handzettel kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

28.09.2016

Überraschungsfeier zum 60. Geburtstag von Herrn Werker, Grundschulrektor in Medinghoven

Zu seinem 60. Geburtstag haben die Lehrer und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Medinghoven für ihren langjährigen Rektor, Herrn Werker, eine Überraschungsfeier organisiert:
Herr Werker wurde mit einem Motorrad zu Hause abgeholt und zur Schule gefahren. Dort haben sich alle Kinder der Schule auf dem Schulhof in einer Reihe aufgestellt. Jedes Kind hatte eine Blume in der Hand, die es ihm übergeben sollte.

Während Herr Werker in Empfang genommen wurde und bei jedem Kind die Blumen einsammelte, lief im Hintergrund das Lied „ We will rock you“, wozu die Kinder Lautstark im Takt mit den Füßen stampften.


Im Anschluss gab es von Schüler und Lehrer ein einstündiges Programm in der Sporthalle. Kleine Geschenke gab es auch von der ganzen Schule und von den Eltern. Es war eine große Überraschung für Herrn Werker, der völlig ahnungslos war. Herr Werker hat eine kurze Rede gehalten in dem er sich ganz herzlich bedankte. Neben den Schülern Schüler waren alle Lehrer und auch die Schulpflegschaftsvorsitzenden anwesend.
Yvonne Petervari, Schulpflegschaftsvorsitzende

(Fotos: Y. Petervari) 

06.06.2016

Erstes Sommerfest der Mieterinitiative Medinghoven

Großer Andrang am Internationelen Buffet

Am vergangenen Freitag veranstaltete die Mieterinitiative Medinghoven ihr erstes Sommerfest und konnte sich über viele Besucher freuen: der Innenhof des Europaring 41-51 war schnell mit zahlreichen großen und kleinen Gästen bevölkert.

Einen besonderen Anziehungspunkt stellte das Internationale Buffet dar: viele Bewohner hatten Salate, Kuchen und andere kalte Köstlichkeiten für das Internationale Buffet gespendet. Und weil im Stadtteil Menschen aus ca. 90 Nationen leben, kam so eine  Auswahl auf den Tisch, die von rheinischem Nudelsalat bis zu syrischem Gebäck reichte - eine kleine aber köstliche kulinarische Weltreise! Die Getränke konnten dank einer Zuwendung der Vermieter LEG und Vonovia kostenlos ausgeschenkt werden.

Ein fröhliches und entspanntes Familienfest!
Auch für den Spaß der Kinder war gesorgt: Sie ließen sich phantasievoll schminken und bekamen kleine Geschenke wie Seifenblasenfläschchen oder Straßenmalkreide.

Zum Schluss wurden sogar Becher und Teller knapp.
Das Sommerfest sollte vor allem das fröhliches und gemütliches Zusammensein der Nachbarschaft ermöglichen, die Anonymität in den großen Wohnhäusern etwas aufbrechen und eine Gelgenheit zum Kontakte-Küpfen schaffen, was offensichtlich gelungen ist. Die Mieterinitiative nutzte das Fest aber auch, um über sich und ihre Ziele zu informieren, sowie neue Mitstreiter zu gewinnen.

Weitere Informationen zur Mieterinitiative finden Sie in einem Handzettel (zum Download bitte klicken).

Einen Bericht des Genaralanzeiger Bonn über das Sommerfest finden
Sie hier; den Bericht im Schaufenster hier.



(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

17.05.2016

Flüchtlinge kochen in der Nachbarschaftswohnung B7

Beim gemeinsamen Kochen in der Nachbarschaftswohnung B7
Die ehrenamtliche Mitarbeiter der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Hardtberg engagieren sich unter anderem für Flüchtlinge aus den Gemeinschaftsunterkünften in Duisdorf. Sie erleben dort, dass vor allem die längere Unterbringung in Turnhallen, oft ohne jede Privatssphäre, für die Bewohner belastend und monoton ist.

Um ein bißchen Abwechslung in ihren Alltag zu bringen und das Heimweh zu lindern, treffen sich Ehrenamtliche einmal wöchentlich mit kleinen Gruppen zum Kochen heimatlicher Gerichte. Das Stadtteilbüro Medinghoven stellt ihnen hierfür die Küche der Nachbarschaftswohnung B7 zur Verfügung.

Hier einige Impressionen:
Gemüseschneiden
Der Safran...
...muss erst langsam in Eiswasser aufgelöst werden, bevor er das Essen typisch würzt und färbt.


Zwischendurch: Orientalisches Gebäck ...
... mit schwarzen Tee.

Kein Fastfood: das Hähnchen muss lange, sehr lange in der Brühe köcheln!


Beim Essen  (Foto: Bahadori)

Zum Abschluss der Nachtisch (Foto: Bahadori)


(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)